Freitag, 03 April 2020 10:35

Einschränkungen am Bauhof / Wertstoffhof

Aufgrund der derzeit gültigen Ausgangsbeschränkung ist jeder dazu angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen einzuschränken. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Es wurden zu ihrem persönlichen Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter die Öffnungszeiten, der Zugang und die Abgabemöglichkeiten am Raublinger Bauhof und der Wertstoff-Sammelstelle wie folgt eingeschränkt:

Die aktuellen Öffnungszeiten:

Mittwoch: 13.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

• Der Zugang zum Bauhof ist auf 10 Personen, bzw. 6 Fahrzeuge beschränkt
• nur haushaltsübliche Abgabemengen werden angenommen
• Nicht abzugeben sind derzeit:
- Sperrmüll
- Farben und Lacke
- Bauschutt
- Holz A4 (kostenpflichtig) und Holz A1 -A3
• Es erfolgt kein Verkauf von Kompost und Pflanzerde

Die Gemeinde Raubling bittet um Verständnis für diese Maßnahmen.

Sobald die Einschränkung wieder aufgehoben wird, werden Sie hier und im Gemeindeanzeiger informiert.


Nachfolgend die aktuelle Bayerische Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie


Mittwoch, 01 April 2020 15:13

KFZ-Zulassungen im Landratsamt Rosenheim

Aufgrund der aktuell geltenden Ausgangsbeschränkungen hat das Landratsamt Rosenheim alle Zulassungsstellen geschlossen. Einzige Ausnahme ist die Zulassungsstelle des Landkreises in Rosenheim, in der noch vorab vereinbarte Termine erledigt werden können.

Allerdings werden nur dringend notwendige Zulassungen vorgenommen, beispielsweise für Pflegekräfte oder Polizeibeamte. Um die Dringlichkeit im Einzelfall prüfen zu können, sind Terminvereinbarungen nur telefonisch oder schriftlich möglich. Online-Termine über die Homepage des Landkreises werden nicht mehr vergeben.


Nachfolgend ein Merkblatt mit Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).


Für den Dienst in den RoMed-Kliniken bzw. in Pflege- und Altenheimen suchen Stadt und Landkreis Rosenheim kurzfristig und dringend Pflegepersonal. Auch Lösungen in Teilzeit sind möglich. Ein Teil der Pflegekräfte in den Alten- und Pflegeheimen kann auch in infektiösen Bereichen eingesetzt werden. Die Bereitstellung von Schutzkleidung ist hier sichergestellt. Interessierte Frauen und Männer melden sich per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wichtige Angaben wären die persönlichen beruflichen Voraussetzungen sowie ab wann sie zur Verfügung stehen.


Für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Kommunalwahl, bedanken wir uns bei allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ganz herzlich.


 

Sie haben Fragen zum aktuellen Geschehen um den Coronavirus?

Im nachfolgenden PDF-Dokument finden Sie Antworten des Landratsamtes Rosenheim auf die häufigsten Fragen:


Im Gemeindegebiet Raubling sind wieder Personen unterwegs, welche vorgeben vom örtlichen Wasserwerk zu sein und die Trinkwasserqualität der Hausinstallation testen zu wollen.

Vom Gemeinde-Wasserwerk Raubling werden solche Prüfungen nicht vorgenommen!

Jeder Mitarbeiter des gemeindlichen Wasserwerks ist im Besitz eines Dienstausweises der Gemeinde Raubling, dieser wird auf Verlangen des Bewohners vorgezeigt. Ebenfalls tragen unsere Mitarbeiter Warnschutzkleidung mit der Aufschrift „Wasserwerk Raubling“.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie werden von uns keine Hausbesuche auch nicht für z. B. Wasserzählerwechsel etc. vorgenommen.

Bitte lassen Sie niemanden in Ihr Haus, der sich nicht ausweisen kann, und informieren Sie umgehend die Polizei!


Einschränkung des Publikumsverkehrs im Rathaus Raubling

Der Parteiverkehr im Rathaus wird ab 16.03.2020 eingeschränkt. Die Bürger rufen wir auf, bei Anliegen die dringlich sind und eine persönliche Anwesenheit erfordern (z.B. Unterschrift) unbedingt um vorherige telefonische Absprache mit dem Rathaus. Sonstige Angelegenheiten sind in jedem Fall per Telefon oder E-Mail zu erledigen.

 

Wertstoffsammelstelle:

Die Wertstoffsammelstelle ist in der aktuellen Situation nur wie folgt geöffnet:

Mittwoch            13 – 18 Uhr

Samstag              8 – 12 Uhr

 

Äußerst wichtige Kfz-Abmeldungen,
die wirklich unaufschiebbar sind können noch immer in der Gemeinde Raubling getätigt werden.


Landkreis Rosenheim erließ Allgemeinverfügung zu Kontaktpersonen der Kategorie I

Personen, die direkten Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Patienten hatten, müssen 14 Tage in häusliche Quarantäne. Der Landkreis Rosenheim erließ heute (24.03.20) eine entsprechende Allgemeinverfügung, die am 25. März in Kraft tritt.

Die Allgemeinverfügung des Landkreises entlastet das Team des Staatlichen Gesundheitsamtes, weil eine telefonische oder schriftliche Anhörung von Kontaktpersonen der Kategorie I nicht mehr notwendig ist. Konkret heißt das, für Personen, die durch das Staatliche Gesundheitsamt als Kontaktpersonen der Kategorie I ermittelt sind, wird für einen Zeitraum von 14 Tagen eine so genannte häusliche Quarantäne angeordnet. Die Absonderung beginnt mit dem letzten Kontakt zum bestätigten SARS-CoV-2-Fall.


Dienstag, 24 März 2020 11:06

Raubling hilft! Gemeinsam gegen Corona!

 

Hilfe in Zeiten von Corona:

Besonders alte und kranke Mitbürger / innen   sollten jetzt ihr Zuhause   nicht mehr  verlassen, denn sie gehören zur Risikogruppe.
Doch sie sind nicht allein! Viele  Raublinger   bieten Hilfe beim Einkaufen und diversen Besorgungen an.

Ihrer Gesundheit zuliebe nutzen Sie die Angebote!

 

Bürgerhaus Raubling
Frau Saskia Sittel
Tel. 0 80 35 - 873 94 88
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Burschenverein Reischenhart e.V.
Simon von Wachter Tel: 0 172 - 180 59 81
Florian Schubert Tel: 0 151 - 510 544 22
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Evang. Kirchengemeinde
Pfarrer Michael Krauß
Tel: 0 176 - 53 06 17 63
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frauengemeinschaft Raubling
Frau Katrin Obermair
Tel: 0 80 35 / 69 12 oder 0 80 35 / 87 65 06

Pfarrverband Raubling
Diakon Josef Jackl
Tel: 0 80 35 / 23 26
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kath. Pfarrei Großholzhausen
Pfarrbüro Tel: 0 80 34 / 36 68
Herrn Thomas Kaltwasser, Tel: 0 80 34 / 88 12

Jungbauernschaft Pfraundorf
Frau Katharina Obermair 
Tel: 0 176 - 81 75 39 55 

TuS Raubling e.V.
Frau Sandra Fürst
Tel: 0 162 - 92 76 204 

Sie möchten auch ihren Mitbürgern helfen?
Ganz einfach! Melden Sie sich unter einer der oben angegebenen Telefon-Nummern oder Email-Adressen.

 

 


Nachfolgend die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20.03.2020

 

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege erlässt auf der Grundlage des § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) in Verbindung mit § 65 Satz 2 Nr. 2 der Zuständigkeitsverordnung (ZustV) folgende

 

Allgemeinverfügung

 

1. Jeder wird angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.

2. Untersagt werden Gastronomiebetriebe jeder Art. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen.

3. Untersagt wird der Besuch von

a) Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt (Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Nr. 1 und 3 IfSG); ausgenommen hiervon sind Geburts- und Kinderstationen für engste Angehörige und Palliativstationen und Hospize,
b) vollstationären Einrichtungen der Pflege gem. § 71 Abs. 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XI),
c) Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 1 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX), in denen Leistungen der Eingliederungshilfe über Tag und Nacht erbracht werden,
d) ambulant betreuten Wohngemeinschaften nach Art. 2 Abs. 3 Pflegewohnqualitätsgesetz (PfleWoqG) zum Zwecke der außerklinischen Intensivpflege (IntensivpflegeWGs), in denen ambulante Pflegedienste gemäß § 23 Abs. 6a IfSG Dienstleistungen erbringen und
e) Altenheimen und Seniorenresidenzen.

4. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.


Freitag, 20 März 2020 09:37

Wichtige Notfallnummern

Beim Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus kontrolliert Deutschland seine Grenzen. Für Fragen aller Art zum Grenzübertritt für Reisende und Pendler hat die Bundespolizei eine Hotline eingerichtet. Dies ist unter der Telefonnummer 0800 6888 000 rund um die Uhr erreichbar.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde auch die Kapazität des Bürgertelefons im Staatlichen Gesundheitsamt in Rosenheim verdoppelt. Die Hotline zum Corona-Virus ist unter 08031 3925555 von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr und am Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr erreichbar.

Auch beim Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gibt es eine Hotline für die wichtigsten Fragen. Die Hotline ist unter der Telefonnummer 09131 6808 5101 an sieben Tagen von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Aktuell ist eine Ausweitung der Kernzeiten geplant.

Der kassenärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar.


Donnerstag, 19 März 2020 14:41

Wahlergebnisse der Kommunalwahl 2020

Das Ergebnis der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen der Gemeinde Raubling können Sie unter nachfolgendem Link abrufen

https://www.raubling.de/kommunalwahl2020


Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen

sind ab Montag, 16.03.2020 zunächst bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Notbetreuungen werden für Kinder folgender Zielgruppen eingerichtet:

  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Berufsfeldern der medizinischen Versorgung, der Pflegedienste, der Senioren- und Behindertenarbeit
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Bereich der Polizei und weiterer Sicherheitsbehörden
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, der Öffentlichen Sicherheit wie Hilfsdienste, THW, Katastrophenschutz, etc. Die Betreuung der Kinder o.g. Zielgruppen wird wie folgt sichergestellt:

Schule:

  • Klassen 1 bis 6
  • Ab Klasse 7 wird davon ausgegangen, dass die Kinder sich über einen gewissen Zeitraum selbstständig beschäftigen können

KITAs und Kindertagespflege:

  • In Kindertagespflege besteht weiterhin die Verpflichtung der höchstpersönlich zu erbringenden Betreuung nur für die Kinder der o.g. Zielgruppe (keine Ersatzbetreuungslösungen)

Die Kindergarteneinrichtungen wurden darüber informiert.

Appelativ wurde auf selbstorganisierte Betreuungen in Form von nachbarschaftlicher Unterstützung im häuslichen Kontext vom Sozialministerium hingewiesen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Mithilfe

Olaf Kalsperger

1. Bürgermeister


Pressemitteilung vom 16.03.2020 von der bayrischen Staatskanzlei

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Damit ist zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten möglich.

Die Erkrankung ist sehr infektiös. Es besteht weltweit, deutschlandweit und bayernweit eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation mit starker Zunahme der Fallzahlen innerhalb weniger Tage auch in Bayern. Insbesondere ältere Menschen und solche mit vorbestehenden Grunderkrankungen sind von schweren Krankheitsverläufen betroffen und können an der Krankheit sterben. Da weder eine Impfung in den nächsten Monaten, noch derzeit eine spezifische Therapie zur Verfügung stehen, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung zu verlangsamen, damit die Belastung für das Gesundheitswesen reduziert und die medizinische Versorgung sichergestellt werden kann.