Donnerstag, 16 Mai 2024 11:31

Vollzug des BauGB Neuaufstellung des vorhabensbezogenen Bebauungsplanes „Redenfelden – Industriegebiet“

Öffentliche Auslegung gemäß § 13a BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB

Die Firma Pharmzell benötigt Erweiterungsflächen. Dazu soll das unmittelbar an den bestehenden Standort angrenzende unbebaute Grundstück mit einer Lagerhalle bebaut werden. Für dieses Grundstück liegt derzeit noch kein Bebauungsplan vor. Zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung und zur Schaffung der baurechtlichen Voraussetzungen ist daher die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Dieser wird auf Antrag des Vorhabensträgers vorhabensbezogen aufgestellt. Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 30.04.2024 den Planentwurf vom 26.03.2024 gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen.
Der Bebauungsplan wird als „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren nach § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BauGB ohne die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.
Es handelt sich um eine Maßnahme der Innenentwicklung und um eine Konversionsmaßnahme. Auch wenn die Fläche derzeit nicht bebaut ist, liegt sie im Bebauungszusammenhang. Die Fläche ist im Flächennutzungsplan als Industriebaufläche dargestellt. Sie wurde in der Vergangenheit bereits gewerblich für die Zellstoffproduktion sowie als gewerbliche Lagerfläche genutzt. Insofern handelt es sich hier um eine Konversionsfläche. Die Konversion einer bisher gewerblich genutzten Fläche mit einer Nachverdichtung in innerörtlicher Lage stellt hierbei aus gesetzgeberischer Sicht einen Hauptanwendungsfall des § 13a BauGB dar.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist aus dem angehängten Lageplan ersichtlich.

Der Planentwurf des Bebauungsplanes „Redenfelden – Industriegebiet“ bestehend aus Planzeichnung, Textteil und Begründung sowie der Vorhabens- und Erschließungsplan ist in Zeit vom

27.05.2024 bis einschließlich 28.06.2024

im Internet veröffentlicht und ist auf der Homepage der Gemeinde https://www.raubling.de unter der Rubrik Aktuelles bzw. der Adresse. https://www.raubling.de/aktuelles/aktuelles-aus-raubling.html und im Geoportal Bayern https://www.geoportal.bayern/bauleitplanungsportal > Raubling > laufende Bauleitverfahren einsehbar.

Es wird auf Folgendes hingewiesen:

Stellungnahmen können während der Dauer der Veröffentlichungsfrist abgegeben werden.

Stellungnahmen sollen elektronisch übermittelt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), können bei Bedarf aber auch auf anderem Weg abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Neben der Veröffentlichung im Internet werden die im Internet veröffentlichten Unterlagen während der Veröffentlichungsfrist auch in Papierform im Rathaus Raubling, Bahnhofstraße 31, Zimmer 11, 1. Stock (Lift vorhanden) während der allgemeinen Geschäftsstunden ausge

legt.

Der Inhalt der Bekanntmachung ist auch auf der Homepage der Gemeinde https://www.raubling.de unter der Rubrik Aktuelles bzw. der Adresse. https://www.raubling.de/aktuelles/aktuelles-aus-raubling.html eingestellt. Der Inhalt der Bekanntmachung ist auch über das zentrale Internetportal des Freistaates Bayern https://www.geoportal.bayern/bauleitplanungsportal > Raubling > laufende Bauleitverfahren zugänglich.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchst. E DSGVO i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Zurück